Zusätzliche Module

Schnittwochemehr Klarheit und Sicherheit im Obstbaumschnitt erlangen

2022 werden zwei Schnittwochen angeboten:
von Montag 21.2. 14 Uhr bis Freitag 25.2.2022 14 Uhr  und
von Montag 7.3. 14 Uhr bis Freitag 11.3.2022 14 Uhr
beide im Tagungshaus der Kommune Niederkaufungen

Um den Obstbaumschnitt wirklich zu erlernen, ist angeleitetes Schneiden in der Praxis an den Obstbäumen unersetzlich. Ohne eine umfangreiche Praxis führt die Komplexität des Themas unweigerlich zu einer Überforderung. Durch wiederholtes Üben an den Bäumen wird aus dem passiven Wissen ein aktives und es entsteht eine Klarheit in der Beurteilung von Obstbäumen.
In der Schnittwoche geht es darum, die Problemstellungen an Jung- und Altbäumen mit größerer Sicherheit zu erkennen, einzuordnen und eine fachgerechte Schnittmaßnahme auszuwählen. Die Teilnehmenden schulen Ihren Blick für die Bäume und üben intensiv die Übertragung der ausgewählten Schnittmaßnahme auf die individuelle Situation am Baum. Das Repertoire an Lösungsmöglichkeiten wird so erweitert und die Teilnehmenden erlangen zu mehr Klarheit und Sicherheit im Schnitt von Obstbäumen.
Und die Belohnung des praktischen Übens ist mehr Freude beim Schneiden.
Zum Ablauf: Tagsüber werden wir jeweils zwei Tage Altbäume und Jungbäume schneiden. Abends besteht dann die Möglichkeit Fragestellung aus der Praxis theoretisch zu klären.

Kosten: 350,- Euro, Unterbringung in Mehrbettzimmern und Selbstverpflegung.
Zielgruppe: Teilnehmende der Ausbildungsjahrgänge 1-10
Leitung: Ingmar Kruckelmann
Anmeldeschluss: 31.12.2021
Wichtiger Hinweis
: Die oben genannten Bedingungen (Kosten 350,- u. Selbstverpflegung) gelten unter der Voraussetzung, dass es keine Corona-Einschränkungen gibt. Sollte es zu der Zeit Einschränkungen geben kann die Schnittwoche nur mit Vollverpflegung, Einzelzimmer und mindestens 9 Teilnehmenden stattfinden. Die Kosten betragen in dem Fall 490,- €, die Differenz von 140,- € muss dann entsprechend nachbezahlt werden.

 

 

Schnitt vom Steinobst 

von Freitag 25. bis Sonntag 27.3.2022 im Tagungshaus der Kommune Niederkaufungen

Der inhaltliche Schwerpunkt an diesem Wochenende soll beim Schnitt von Steinobstgehölzen liegen. Behandeln werden wir die jeweiligen Besonderheiten der verschiedenen Steinobstarten und die daraus schlussfolgernden Schnittgrundsätze bei der Jungbaumerziehung und dem Altbaumschnitt sowie weitere begleitende Sondermaßnahmen.
Kosten: 315,- Euro, incl. Verpflegung und Unterbringung im Tagungshaus
Zielgruppe: Teilnehmende der Ausbildungsjahrgänge 1-9
Leitung: Thomas Lochschmidt und Jan Bade
[table “6” not found /]


 

 

 

Boden- und Wiesenpflege  – in Zeiten von Klimawandel und Insektensterben

von Freitag, 01.07. – Sonntag, 03.07.2022 im Tagungshaus Niederkaufungen
incl. Sensenkurs
Inhaltlich dreht sich dieses Modul um die Boden- und Wiesenpflege unter den folgenden Gesichtspunkten:

  • Auswirkungen des Klimawandels auf unsere Obstbäume
  • Boden und Wiesenpflege in Zeiten des Klimawandels
  • Streuobstwiesen als CO2 Senken
  • Humusaufbau auf Obstwiesen
  • Wiesenpflege in Zeiten des Insektensterbens
  • Sensenkurs
Manches dieser Themen sind schon in den Modulen 1 und 3 angesprochen worden.
Hier wollen wir das Inhaltliche theoretisch vertiefen und im praktischen Teil, einfache Formen der Boden- und Wiesenansprache kennen lernen, sowie die Wiesenpflege durch die Sense lernen.
Kosten: 315,- Euro, incl. Verpflegung und Unterbringung im Tagungshaus
Zielgruppe: Teilnehmende der Ausbildungsjahrgänge 1-8
Leitung: Hubert Grundler, Jan Bade und Denise Emer 
Hinweis: Für 2021 ist das Modul „Boden- und Wiesenpflege“ schon ausgebucht. Anmeldungen für den 2022 sind bereits möglich.
anmeldebutton

 

Birnenseminar

Von Freitag 1.10.-Sonntag 3.10.2021 im Tagungshaus Niederkaufungen mit dem Schwerpunkt Winterbirnen.

An diesem Wochenende soll sich alles rund um die Birnen drehen. In einer Mischung aus theoretischem Input und Exkursionen auf verschiedenen Birnenerhaltungsflächen mit über 300 verschiedenen Sorten, werden wir uns dieser Frucht und speziell den Bäumen von allen Seiten nähern.
Der theoretische Teil umfasst:
  • historischen Überblick über die Entstehung unserer heutigen Sorten
  • Frucht- und Wachstumseigenschaften
  • relevante Schädlinge und Krankheiten im Streuobstbereich
  • Übersicht über die Wahl der Wurzelunterlagen
  • Einführung in die Bestimmung der Birnensorten
  • Pomologische Bestimmungsmerkmale jenseits der Früchte
  • Bestimmung von Früchten der TeilnehmerInnen
  • Verkostung von reifen, wie auch getrockneten Sorten.
  • beschilderte Ausstellung von ca. 50 Sorten.
Bei den Exkursionen können viele der vorher besprochenen Phänomene direkt an den Bäumen beobachtet werden. Es gibt Berichte und Hintergründe zu den einzelnen Sorten und Erkenntnisse von deren Wachstums- und Fruchteigenschaften.
Leitung: Jan Bade und Jens Meyer
Kosten: 200,- Euro, inkl. Unterbringung in 2-3 Bett-Zimmern und biologischer Verpflegung Anmeldung:
anmeldebutton

 

 Zugangstechnik in Obstbäumen

Häufig verhindert die richtige Zugangstechnik im Baum eine fachgerechte Pflege, da gerade bei alten Obsthochstämmen die wesentlichen Pflegeschnitte in der Kronenperipherie erfolgen müssen. Mit Hilfe der Seilklettertechnik kann diese Hürde überwunden und darüber hinaus auch die Arbeitssicherheit wesentlich verbessert werden. Dafür bietet die Seilklettertechnik viele unkomplizierte Möglichkeiten, die auch mit anderen Zugangstechniken wie der Leiter kombiniert werden können. Welche Techniken das sind, was Ihr über diese wissen müsst und wie Ihr sie sicher anwenden könnt, dass könnt Ihr in diesem Modul erfahren. Folgende Themen werden u.a. behandelt:

  • PSA Materialkunde
  • Knotenkunde
  • Baumsicherheitsbeurteilung (Ankerpunktbelastung)
  • Vorstellung Umlaufendes Klettersystem (Auf- und Abseilen am Seil)
  • Vorstellung Kurzsicherung (Einweisung am Boden)
  • Bewegen mit Seil in der Krone, Arbeitspositionierung
  • Einsatz von Kletterausrüstung in Kombination mit Leitern
  • Rettungstheorie
Mehr Infos hier..
Termin: 10.-12.9.2021
Ort: Tagungshaus der Kommune Niederkaufungen
Zielgruppe: Sowohl Teilnehmende der Ausbildungsjahrgänge 1-10, als auch weitere Personen mit Erfahrungen in der Obstbaumpflege
Kosten: Für (ehemalige) Teilnehmer der Ausbildung kostet das Modul inkl. Unterbringung und Verpflegung, wie gehabt, 415€. Für alle anderen 450€
Leitung: Robert Nestmann und Mario Schott
anmeldebutton